Samstag, 26. Juni 2010

Super Tauchtage in Punat Fortsetzung

Jo, Jo,  Wetter wurde mit jedem Tag besser. Sonnenschein, fantastische Tauchgänge, schöne Steilwände. Gelbe, rote Gorgonien, super Essen - kein Stress, Entspannung pur. Franz, alias Raumschiff Surprise,  unser Kameramann mit dem schnellen Finger, holt das Letzte aus der Kamera. Im Schnitt alle zwei Minuten ein Foto - er ist nicht zu bremsen. 25.6.2010 - letzter Tag,  die Pelastis steht am Programm. Griechischer Frachter, 1968 gesunken, die Bora war zu stark, der Anker löste sich, das Schiff kracht gegen die Felsen und sinkt. Das tragische daran: Der Kaptän blieb an Bord und ging mit unter. Etwa 6 Monate später wurde er geborgen. Nichts desto trotzt, ein schönes Wrack liegt max 30 m auf Kiel, Gänge, Brücke, Laderäume können problemlos betaucht werden. Ab- bzw Aufstgieg am Mast, der bis ca 7 m zur Oberfläche reicht. Perfekter Abschluss für eine gelungene Tauchwoche.
Ein zufriedener Scubafix.
Ach - fast vergessen - ein herzliches Dankeschön  an Frank, TL bei Magic,  der einige Videos beigesteuert hat. Frank, ich glaub auf allen Ecken der Welt schon zu Hause gewesen,  kann alles, weiß alles, kümmert sich um alles,  ....;-))
Glückwunsch zu deinem Super-Team, Magic :-))

Kommentare:

  1. Franz Schreiber29. Juni 2010 um 11:26

    Ein herzliches Danke von Sylvia und Franz für die (trotz der zwei Regentage)schöne Tauchwoche. Ich hätte sicherlich noch mehr Fotos anfertigen können, aber Werner hatte leider NUR EINE 2 MB Speicherkarte dabei.

    Ein Foto gefällt mir aber besonders gut.

    AntwortenLöschen
  2. Franz Schreiber29. Juni 2010 um 11:29

    Wollte noch schreiben:
    Das Foto von Werner mit Regenschirm. (genial)
    Auch ein Tauchlehrer scheut manchmal das Wasser.

    AntwortenLöschen
  3. Toll, dass wir auf der Heimreis noch den Abstecher zum Wrack der Pelastis gemacht haben. Ist für einen Anfänger-Wracktaucher, wie mich, super geeignet. Schweinekalt unten gewesen, aber sehr schön.

    AntwortenLöschen